Folge 2 – Aktien – Einfach nur ein wertloses Papier oder steckt wirklich was dahinter?

Aktien – Anteile an einem Unternehmen, einfach nur wertloses Papier oder steckt wirklich etwas dahinter? Was sind eigentlich Aktien? Wie wird der Wert einer Aktie bestimmt? Welchen Mehrwert erhalte ich durch den Besitz von Aktien? Was hat ein Unternehmen davon Aktien auszugeben – zu emittieren? Welche Relevanz haben Aktien in unserer Wirtschaft? Brauche ich Aktien?

Nachdem wir in uns in der letzten Folge mit dem Investieren beschäftigt haben, ist nun natürlich die Frage, in was kannst du denn investieren? Den Start macht heute – die Aktie!

Kommen wir zur ersten Frage: Was sind eigentlich Aktien?

Eine Aktie ist ein Wertpapier, das dazu dient, sich an etwas zu beteiligen. I.d.R. wird man mit einer Aktie an einer Aktiengesellschaft (AG) beteiligt, einer speziellen Rechtsform eines Unternehmens. Eine AG kann sozusagen Anteile (Aktien) am eigenen Unternehmen an Privatpersonen, Banken, andere Unternehmen oder auch Staaten, ausgeben (emittieren) und erhält dafür Geld. Im übertragenen Sinn besitzt du mit einer Aktie einen kleinen Teil an einem Unternehmen. Dieser Teil kann je nach größe des Unternehmens den Wert eines Bleistifts, eines Laptops, oder eines Kleinwagens haben. Aktien sind also ein gutes Mittel für Unternehmen, um an neue finanzielle Mittel zu kommen.

Aber wie wird jetzt der Wert einer Aktie bestimmt?

Der Wert bzw. der Preis einer Aktie wird durch das Angebot und die Nachfrage, zumeist an der Börse, bestimmt. Das Angebot, also wie viele Aktien zum Verkauf stehen, hängt zum einen davon ab, wie viele Aktien das jeweilige Unternehmen ausgegeben hat. Bei den meisten AG’s, liegt die Anzahl bei mehreren Millionen Aktien. Zum Vergleich, der Autohersteller Volkswagen (VW) hat zum Ende des Jahres 2019, ca. 500 Mio. Aktien ausgegeben. Es gibt allerdings auch AG’s, wie bspw. der Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli, die wesentlich weniger emittiert haben (zum 31.12.2019 ca. 1,1 Mio). Zum anderen hängt das Angebot aber auch von den Erwartungen der Besitzer bzw. Aktionären ab. Sind die Erwartungen schlecht, wollen diese ihre Aktien loswerden und verkaufen sie an der Börse, das Angebot steigt. Die Nachfrage ist genauso stark von Erwartungen geprägt. Hast du also ein Unternehmen, welches eine moderne Technologie erfunden hat (Bspw. Tesla), sind die Erwartungen, dass dieses Unternehmen in der Zukunft viel mehr Gewinn erwirtschaften wird, hoch. Es werden deshalb vermehrt Aktien von diesem Unternehmen gekauft, die Nachfrage steigt und somit steigt auch der Preis der Aktie. Das kann aber auch in die andere Richtung gehen. VW musste sich im Jahr 2015 Vorwürfen gegenüberstellen, dass das Unternehmen bei bestimmten Auto Modellen die ausgewiesenen Abgaswerte manipuliert haben soll. Die Aktionäre hatten Angst vor teuren Gerichtsverfahren und weniger verkauften Autos. Das hätte einen niedrigeren Gewinn zur Folge und aus diesem Grund verkauften sie die Aktien von VW. Die Nachfrage sank und der Preis somit auch. 

Neben diesen ganzen Erwartungen ist aber auch der Wert des Unternehmens von Bedeutung. Dieser wird auch als Buchwert bezeichnet. Der Buchwert ist sozusagen der Wert des Vermögens des Unternehmens. Dieser Wert ist vor allem bei der erstmaligen Ausgabe der Aktie durch die AG von Bedeutung und bestimmt maßgeblich den Preis. Ist die Aktie erstmals auf dem Markt und wird durch die verschiedenen Aktionäre an der Börse gehandelt, bestimmen immer mehr die zukünftigen Erwartungen an die AG den Preis der Aktie.

Welchen Mehrwert hast du jetzt durch den Besitz von Aktien?

Das ist natürlich eine berechtigte Frage. Was hast du jetzt davon wenn du eine oder mehrere Aktien besitzt. Zum einen hast du den aktuellen Wert und möglicherweise eine zukünftige Wertsteigerung. Aus 100€ werden so schnell auch 200€, aber es kann natürlich auch sein, dass der Wert auf unter 100€ für eine gewisse Zeit sinkt. Neben der Wertentwicklung hast du als Aktionär und Besitzer einer Aktie auch Anspruch auf eine Gewinnauszahlung (Dividende). Ein Teil des erwirtschafteten Gewinnes, wird jedes Jahr pro Aktie ausgezahlt. War das Geschäftsjahr gut und das Unternehmen hat einen hohen Gewinn erwirtschaftet, ist damit zu rechnen, eine höhere Dividende zu erhalten. War das Jahr allerdings nicht gut, sinkt i.d.R. auch die Dividende, je nachdem kann sie auch ganz ausgesetzt werden. Nehmen wir wieder VW als Beispiel. VW schüttete letztes Jahr (2019) 6,56€ pro Aktie aus. 

Neben der Dividende hast du auch ein Stimmrecht bei der Hauptversammlung. 

Um das zusammenzufassen: Du erhältst neben der Chance auf einen höheren Wert der Aktie, der Zahlung eines jährlichen Gewinnanteils auch noch die Einladung zum Essen und abstimmen auf der Hauptversammlung.

Nun zur Frage, welchen Mehrwert das Unternehmen dadurch überhaupt hat?

Die Ausgabe von Aktien hilft dem Unternehmen vor allem sich zu finanzieren. Das bedeutet im übertragenen Sinn, dass du einem Unternehmen Geld durch den Kauf der Aktie gibst, damit es z.B. mehr in Forschung/Entwicklung investieren kann. Gerade wenn es um größere Beträge geht, welche das Unternehmen investieren möchte, ist eine Finanzierung über eine Bank nicht möglich. Die Wandlung des Unternehmens in eine AG und die damit verbundene Ausgabe von Aktien hilft dabei. 

Kommen wir zur Frage, welche Relevanz Aktien überhaupt haben?

Für die Beantwortung dieser Fragen zeigen wir dir hier mal ein paar Zahlen:

  • Insgesamt sind in Deutschland 5,6% der Bevölkerung Aktionäre (ca. 4,6 Mio.), in den USA 25,4% (ca. 83,3 Mio.) und in den Niederlanden sogar 30% (ca. 5, Mio.) der Gesamtbevölkerung.
  • Die Haltedauer einer Aktie sank von im Durchschnitt 9,7 Jahren im Jahr 1980 auf 0,5 Jahre im Jahr 2018
  • Die größte Börse, gem. dem Handelsumsatz, ist die New York Stock Exchange (NYSE) mit 19,3 Billionen USD, gefolgt von der Technologiebörse in den USA, der NASDAQ mit 16,8 Billionen USD und der Amerikanischen BATS Global Markets Börse mit ca. 16 Billionen USD Umsatz. Die Deutsche Börse in Frankfurt ist mit ca. 1,8 Billionen USD eher im unteren Mittelfeld. 
  • SAP ist in Deutschland das Wertvollste Unternehmen mit einem Börsenwert von ca. 145 Milliarden Euro. Unser Beispiel von vorhin, VW, hält einen Börsenwert von ca. 33 Milliarden Euro.
  • Apple ist mit ca. 1,55 Billionen US-Dollar das wertvollste Unternehmen (nach Marktkapitalisierung), gefolgt von Microsoft ist mit ca.  1,49 Billionen US-Dollar.

Es lässt sich also Sagen, dass die Relevanz von Aktien in Deutschland nicht mit der in den USA zu vergleichen ist. Gerade wenn man auf den Anteil der Aktionäre an der Gesamtbevölkerung blickt. Das liegt vor allem an der konservativen Haltung ggü. Geld in Deutschland und teilweise schlechten Erfahrung mit Finanzprodukten. Allerdings muss man sich dabei schon fragen, warum das wertvollste Unternehmen Deutschlands gerade mal einen Wert von 135 Milliarden Euro hat und das amerikanische Unternehmen Microsoft mit fast einer Billionen Euro das wertvollste Unternehmen der USA und der Welt ist. Hättest du im Januar 2012 eine Aktie von SAP bei einem Wert von 40,75 € pro Aktie gekauft und würdest Sie bis heute halten, wäre diese Aktie heute (Mai 2020) 105,34€ Wert. Hättest du im Januar 2012 eine Aktie von Apple für 58,45€ pro Aktie gekauft, wäre diese heute, 8 Jahre später, 318,89€ (Mai 2020) wert.

Dieses Beispiel lässt sich gut für die letzte Frage verwenden,: Brauche ich Aktien?

Hättest du 2012, 2.000€ in Aktien von Apple investiert, wären diese heute ca. 57.000€ wert. Hättest du dasselbe Geld auf deinem Konto liegen gelassen, bei höchstens 0,25% Zinsen pro Jahr, wäre dasselbe Geld heute nur noch ca. 1.700€ Wert. Wegen der Geldentwertung, auch Inflation genannt. Um die Frage für dich zu beantworten, ja du brauchst Aktien, um der Inflation entgegenzuwirken und aus deinem Geld mehr zu machen! 

Wie genau du das machst, erfährst du in den kommenden Podcast Folgen und Beiträgen.

Und wie es sich für jeden guten Blog gehört, am Ende noch ein Zitat zum nachdenken. Heute von einem der größten Börsenexperten des letzten Jahrhunderts – André Kostolany:

„Aktien kaufen, Baldrian trinken und sich schlafen legen, wenn sie wieder aufwachen, haben sie Geld verdient.“

4 Kommentare zu „Folge 2 – Aktien – Einfach nur ein wertloses Papier oder steckt wirklich was dahinter?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s