Folge 24 – Was fange ich nur mit meinem Geld an?

Stellen wir uns vor, nach Abzug all deiner üblichen/laufenden Kosten hast du jeden Monat noch 50€ frei zum Sparen. Du nimmst dir also vor, 50€ zu sparen, was machst du damit? Wie kannst du das Geld sparen und worauf musst du dabei achten? 

Manche von euch haben sich diese Frage vielleicht schon mal gestellt. Wenn Ja, gut. Die anderen fragen sich bestimmt … welche 50€? 😀

Nichtsdestotrotz möchten wir dir mit dieser Folge ein paar wertvolle Tipps an die Hand geben.


Fangen wir mit der ersten Frage an. Worauf musst du achten? 

Grundsätzlich solltest du erstmal darauf achten, dass du alle “lebensnotwendigen” Versicherung abgeschlossen hast. Dazu gehören zum einen, eine KFZ-Versicherung (sofern du ein Auto hast) und zum anderen eine private Haftpflichtversicherung. (Folge 13).

Manche sehen zusätzlich noch eine Berufsunfähigkeitsversicherung als elementar an, also eine Versicherung zur Sicherung deiner Arbeitskraft. Das ist unserer Meinung nach eine persönliche Entscheidung… empfehlenswert ist es aber allemal. 

Nachdem wir das “trockene” und dennoch unvermeidbare besprochen haben, können wir uns jetzt mit dem Teil beschäftigen, der Spaß macht – dem Sparen! 

Kommen wir also zur Frage, wie kannst du das Geld sparen? 

Wir empfehlen dir zunächst auf jeden Fall eine Art Puffer oder Reserve aufzubauen, auf die du im Notfall jederzeit zurückgreifen kannst. Das kannst du z.B. durch ein Tagesgeldkonto erreichen, was als Unterkonto deines Girokontos fungiert. Dieses Konto ist bei den meisten Banken kostenlos. Hier solltest du dir einen gewissen Puffer aufbauen damit du für den Fall der Fälle nicht an anderes Erspartes dran gehen musst.

Perfekt wäre hier eine Größe vom 2-3 Fachen deines monatlichen Einkommens. Das ist allerdings, gerade wenn man anfängt mit dem Sparen, nicht so einfach. Deshalb hier unsere Empfehlung, richte dir einen Dauerauftrag (monatliche automatische Überweisung) ein, bei dem ein gewisser Betrag, jeden Monat auf das Tagesgeld überwiesen wird. Bei unserem Beispiel mit den 50€, solltest du diesen Gesamtbetrag für mind. ein Jahr auf deinem Tagesgeldkonto sparen. Zuvor machen andere Sparformen keinen Sinn. Nachdem du ca. 1.000€ angespart hast, kannst du den Dauerauftrag auf z.B. 25€ reduzieren und mit den anderen 25€ in etwas anderes sparen. Und im Idealfall kannst du bis dahin schon mehr als die 50€ im Monat sparen 🙂 


Gehen wir jetzt aber mal davon aus, du hast schon einen Betrag als Puffer auf Seite gelegt, mit dem du dich wohlfühlst, was kannst du mit den 50€ dann anfangen? 

Wie du sicherlich in den letzten Folgen schon gemerkt hast, ist der einzige Weg in der aktuellen Situation (und ja diese Situation wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern) das Sparen bzw. Investieren in Aktien oder Aktienfonds. 

Gerade mit kleineren Beträgen (50€) lohnt sich das Sparen in Fonds, denn hier kannst du mit bereits kleineren Beträgen (ab 25€) in viele verschiedene Aktien/ Unternehmen investieren und somit das Risiko von hohen Kursverlusten senken. 

Kurz nochmal der Überblick warum investieren in Fonds Sinn macht. Aufgrund des Niedrigzinsumfeldes erhälst du bei fast keiner Bank in der EU einen Zins für dein Geld, der die Inflation (ca. 1-2%) ausgleicht. Diese jährliche Rendite solltest du aber mindestens erzielen, damit dein Geld im Wert gleich bleibt… und im Idealfall noch ein bisschen mehr. 

In einem Fonds sind je nach Thema viele verschiedene Aktien von verschiedenen Unternehmen gebündelt. Du selber erwirbst mit deinen Einzahlungen in den Fonds Anteile an dem Fonds und somit im übertragenen Sinn auch Anteile an den Aktien in diesem Fonds. Die Anteile kannst du theoretisch jeder Zeit kaufen und wieder verkaufen. Ein zu schnelles wechseln und verkaufen macht allerdings keinen Sinn, da zum einen die Preise deiner Anteile von Tag zu Tag schwanken (aufgrund der Kursschwankungen der Aktien) und zum anderen durch kontinuierliches sparen in Fonds einen Zinseszinseffekt erzeugen kannst. 

So viel zu den Fonds. Um deine 50€ sinnvoll anzusparen, macht es also Sinn einen sogenannten Fondssparplan anzulegen. Dieser wird wie ein Dauerauftrag monatlich ausgeführt und dein gewünschter Betrag wird in den Fonds eingezahlt, im Gegenzug erhältst du Anteile. 


Jetzt stellt sich natürlich die Frage, in welchen Fonds du das einzahlen kannst. 

Unserer Meinung nach ist, gerade bei kleineren Beträgen (bis 100€), eine breite Mischung in verschiedene Fonds nicht so Sinnvoll. Es macht Sinn die Sparrate in einen Fonds, dafür aber einen Weltweit ausgerichteten, zu sparen.

Weltweit bedeutet, dass der Fonds bzw. das Fondsmanagement meistens in die größten Unternehmen weltweit investiert. Mit einem Investment in so einen Fonds senkst du dein Risiko deutlich, denn du machst dich nicht abhängig von einem einzigen Land und auch nicht von einer speziellen Unternehmensbranche.

Die meisten bekannten und großen Fondsgesellschaften bieten übrigens solche Fonds an. 

Neben einem wie hier beschriebenen “aktiven Fonds” hast du auch die Möglichkeit in einen ETF (bildet einen Aktienindex nach) zu sparen, auch hier zum Großteil schon ab 25€ möglich. Im Bereich des weltweiten Investments gibt es z.B. den Index MSCI World, welcher von den meisten ETF Anbietern abgebildet wird.

ETFs zeichnen sich vor allem durch sehr niedrige laufende Kosten aus. Die Thematik der Kosten sollte nicht außer Acht gelassen werden, gerade auf lange Frist können 1% Unterschied schon einiges an Unterschied ausmachen. 

Die Entscheidung ,ob ETF oder aktiver Fonds, können wir dir leider nicht abnehmen, wie bei so vielem hat das nämlich auch ein Stück weit mit persönlicher Neigung zu tun. Möchtest du lieber ein Management hinter deinem Geld, welches Aktien und Unternehmen auswählt, in welche es investiert oder lieber einen ETF, der in die Unternehmen eines Index investiert, ohne eine eigene Wahl zu treffen. (dadurch aber deutlich geringere Kosten vorzuweisen hat)


Du hast dich entschieden und möchtest einen Sparplan auf einen Fonds einstellen? -wie machst du das jetzt? 

Du hast im Grunde zwei Möglichkeiten, entweder du gehst zu der Bank wo du auch dein Girokonto hast bzw. zu deinem Bankberater.

Die zweite Möglichkeit, du machst es bei einem Online-Broker wie Comdirect, Consors, etc. selber. 

Auch hier kommt es wieder darauf an, was dir lieber ist. Möchtest du einen festen Ansprechpartner, den du anrufen kannst, sofern mal etwas nicht stimmen sollte und jemanden der dir einen Fonds auswählt, oder willst du alles selber machen und dafür auch einen geringeren Preis zahlen? Das liegt an dir! 

Bei beiden Varianten kannst du aber i.d.R. beide Fondsarten (aktiv oder passiv) besparen. 


Zusammenfassend ist also zu sagen, du solltest dir zunächst erst einen Puffer aufbauen und dann kannst du an das Sparen mit Fonds gehen.


Wir hoffen, wir konnten dir mit dieser Folge mal wieder etwas Licht in diese manchmal undurchsichtige Finanzwelt geben.

Wenn du Fragen zu den einzelnen Themen hast, schreibe uns gerne eine Nachricht! 

Und höre dir unsere “älteren” Folgen zum Thema Fondssparen und ETFs an, sofern du das nicht schon gemacht hast.

Wie immer zu guter Letzt ein Zitat, heute von Henry Ford:

“Reich wird man nicht durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt.”

Henry Ford
Folge 24: Was fange ich nur mit meinem Geld an?

Bleibt informiert, eiskalt und ehrlich!

DISCLAIMER:

Bei dieser Information handelt es sich um einen Beitrag, welcher der reinen Unterhaltung und Information dient.. Bei diesem Dokument und bei Referenzen zu Emittenten, Finanzinstrumenten oder Finanzprodukten handelt es sich nicht um eine Anlagestrategie Empfehlung im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 oder um eine Anlageempfehlung im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 jeweils in Verbindung mit § 85 Absatz 1 WpHG. Als Marketingmitteilung genügt diese Information nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Anlageempfehlungen und Anlagestrategieempfehlungen und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Anlageempfehlungen und Anlagestrategieempfehlungen. Diese Information soll Ihnen Gelegenheit geben, sich selbst ein Bild über eine Anlagemöglichkeit zu machen. Es ersetzt jedoch keine rechtliche, steuerliche oder individuelle finanzielle Beratung. Ihre Anlageziele sowie Ihre persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse wurden ebenfalls nicht berücksichtigt.

Wir weisen daher ausdrücklich darauf hin, dass diese Information keine individuelle Anlageberatung darstellt. Eventuell beschriebenen Produkte oder Wertpapiere sind möglicherweise nicht in allen Ländern oder nur bestimmten Anlegerkategorien zum Erwerb verfügbar. Diese Information darf nur im Rahmen des anwendbaren Rechts und insbesondere nicht an Staatsansgehörige der USA oder dort wohnhafte Personen verteilt werden. Diese Information wurde weder durch eine unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft noch durch andere unabhängige Experten geprüft.

Die in diesem Dokument enthaltenen Aussagen basieren entweder auf eigenen Quellen oder auf öffentlich zugänglichen Quellen Dritter und spiegeln den Informationsstand zum Zeitpunkt der Erstellung der unten angegebenen Präsentation wider. Nachträglich eintretende Änderungen können in diesem Dokument nicht berücksichtigt werden. Angaben können sich durch Zeitablauf und/oder infolge gesetzlicher, politischer, wirtschaftlicher oder anderer Änderungen als nicht mehr zutreffend erweisen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, auf solche Änderungen hinzuweisen und/oder eine aktuali- sierte Information zu erstellen. Wir weisen darauf hin, dass frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung sind und dass Depotkosten entstehen können, die die Wertentwick- lung mindern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s