Folge 102 – Kommt jetzt eine große Rezession? 

Die Rezession: Aktuell wieder sehr oft in den Nachrichten und Co. zu hören. Ein Begriff, der immer auch negativ konnotiert ist. Aber was bedeutet eigentlich Rezession? Kann man das Essen bzw. überleben? Befinden wir uns aktuell in einer Rezession? Oder kommen wir noch dahin? Und was kann das für dich bedeuten? All das klären wir in der heutigen 102. Folge Finanz Sorbet. Also los gehts!

Die Rezession: Aktuell wieder sehr oft in den Nachrichten und Co. zu hören. Ein Begriff, der immer auch negativ konnotiert ist. Aber was bedeutet eigentlich Rezession? Kann man das Essen bzw. überleben? Befinden wir uns aktuell in einer Rezession? Oder kommen wir noch dahin? Und was kann das für dich bedeuten? All das klären wir in der heutigen 102. Folge Finanz Sorbet. Also los gehts!

Fangen wir mit der ersten Frage an: Was ist eigentlich eine Rezession? 

Den Wirtschaftsverlauf kannst du dir wie eine aufeinanderfolgende Parabel vorstellen. Auf ein Tief folgt immer wieder ein Aufschwung, dann der wirtschaftliche Boom, gefolgt von einer Rezession, die in der Depression endet, bevor es wieder zum Aufschwung kommt. Die Rezession ist eine Abschwächung der wirtschaftlichen Entwicklung bzw. eine Verminderung des Bruttoinlandsproduktes. 

In der Volkswirtschaftslehre spricht man von einer Rezession, wenn das Wirtschaftswachstum innerhalb von zwei aufeinanderfolgenden Quartalen jeweils abgenommen hat. 


Befinden wir uns jetzt aktuell in einer Rezession?

Eine Rezession hat verschiedene Kennzeichen, bspw: 

  • Abschwächung der Hochkonjunktur
  • Rückgang der Nachfrage
  • Pessimistische Prognosen für die Wirtschaft
  • Überfüllte Lager
  • Stagnierende oder sogar sinkende Preise
  • Sinkende Löhne und Zinsen

Aktuell sind wir (noch) nicht in der Rezession. Allerdings gibt es insbesondere aufgrund der Lieferketten Probleme eine Abschwächung der Wirtschaft. Das Wachstum ist nicht mehr so stark wie in den Vormonaten. 

Viele Experten sehen eine Rezession allerdings in den kommenden Monaten als sehr wahrscheinlich. 


Was kann das jetzt für dich bedeuten? 

Hier kommt es stark auf die Ausgestaltungen der Rezession an. Zunächst kann es sein, dass Unternehmen gezwungen sind, Arbeitskräfte zu entlassen oder sie in Kurzarbeit zu schicken. Daraus resultieren auch sinkende Löhne, was wiederum zu einer Verringerung der Kaufkraft führt. 

Insgesamt kommt es dann stark auf die Eingriffe des Staates und der Zentralbanken an. Werden bspw. wirtschaftsfördernde Maßnahmen ergriffen? 

Bezogen auf die Börse musst du dich auf fallende Kurse einrichten, was aber natürlich auch eine interessante Kaufgelegenheit sein kann. 


Wenn du Fragen zu diesem Thema hast, schreib uns gerne und wir klären deine Fragen!

An: fragen@finanzsorbet.de oder über Social Media.


Zu guter Letzt wie immer ein Zitat: Heute vom Investor George Soros:

„Aufgrund seiner Geschichte fürchtet sich Deutschland eher vor der Inflation als vor der Rezession. Im Rest der Welt ist das gerade umgekehrt.“

– George Soros

Bleibt informiert, eiskalt und ehrlich!

Diese Folge haben wir mit diesem* Mikrofon aufgenommen.

Geplant haben wir die Folge hiermit*.


DISCLAIMER:

(* Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-/Werbe-Link. Durch den Kauf über diesen Link werden wir am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.)

Bei dieser Information handelt es sich um einen Beitrag, welcher der reinen Unterhaltung und Information dient.. Bei diesem Dokument und bei Referenzen zu Emittenten, Finanzinstrumenten oder Finanzprodukten handelt es sich nicht um eine Anlagestrategie Empfehlung im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 oder um eine Anlageempfehlung im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 jeweils in Verbindung mit § 85 Absatz 1 WpHG. Als Marketingmitteilung genügt diese Information nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Anlageempfehlungen und Anlagestrategieempfehlungen und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Anlageempfehlungen und Anlagestrategieempfehlungen. Diese Information soll Ihnen Gelegenheit geben, sich selbst ein Bild über eine Anlagemöglichkeit zu machen. Es ersetzt jedoch keine rechtliche, steuerliche oder individuelle finanzielle Beratung. Ihre Anlageziele sowie Ihre persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse wurden ebenfalls nicht berücksichtigt.

Wir weisen daher ausdrücklich darauf hin, dass diese Information keine individuelle Anlageberatung darstellt. Eventuell beschriebenen Produkte oder Wertpapiere sind möglicherweise nicht in allen Ländern oder nur bestimmten Anlegerkategorien zum Erwerb verfügbar. Diese Information darf nur im Rahmen des anwendbaren Rechts und insbesondere nicht an Staatsangehörige der USA oder dort wohnhafte Personen verteilt werden. Diese Information wurde weder durch eine unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft noch durch andere unabhängige Experten geprüft. Die in diesem Dokument enthaltenen Aussagen basieren entweder auf eigenen Quellen oder auf öffentlich zugänglichen Quellen Dritter und spiegeln den Informationsstand zum Zeitpunkt der Erstellung der unten angegebenen Präsentation wider. Nachträglich eintretende Änderungen können in diesem Dokument nicht berücksichtigt werden. Angaben können sich durch Zeitablauf und/oder infolge gesetzlicher, politischer, wirtschaftlicher oder anderer Änderungen als nicht mehr zutreffend erweisen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, auf solche Änderungen hinzuweisen und/oder eine aktualisierte Information zu erstellen. Wir weisen darauf hin, dass frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung sind und dass Depotkosten entstehen können, die die Wertentwicklung mindern.

Beteiligen Sie sich an der Diskussion