Folge 19 – Lebensversicherungen bringen keine Rendite?

Nachdem wir letzte Woche den Grundstein für das wichtige Thema Altersvorsorge gelegt haben, werden wir uns heute mit einem speziellen Produkt zu dem Thema beschäftigen. Die fondsgebundene Lebensversicherung bzw. Rentenversicherung. Doch was ist solch eine Lebensversicherung? Was ist der Unterschied zu einer “normalen” Rentenversicherung? Worauf musst du achten? Und wie kann eine fondsgebundene Rentenversicherung dir bei der Altersvorsorge helfen? All das in der heutigen Folge!

Nachdem wir letzte Woche den Grundstein für das wichtige Thema Altersvorsorge gelegt haben, werden wir uns heute mit einem speziellen Produkt zu dem Thema beschäftigen. Die fondsgebundene Lebensversicherung bzw. Rentenversicherung. Doch was ist solch eine Lebensversicherung? Was ist der Unterschied zu einer “normalen” Rentenversicherung? Worauf musst du achten? Und wie kann eine fondsgebundene Rentenversicherung dir bei der Altersvorsorge helfen? All das in der heutigen Folge!

Nachdem wir letzte Woche den Grundstein für das wichtige Thema Altersvorsorge gelegt haben, werden wir uns heute mit einem speziellen Produkt zu dem Thema beschäftigen. Die fondsgebundene Lebensversicherung bzw. Rentenversicherung. 

Doch was ist solch eine Lebensversicherung? Was ist der Unterschied zu einer “normalen” Rentenversicherung? Worauf musst du achten? Und wie kann eine fondsgebundene Rentenversicherung dir bei der Altersvorsorge helfen? All das in der heutigen Folge!


Fangen wir mit den Basics an: Was ist eine fondsgebundene Rentenversicherung?

Was eine Rentenversicherung ist haben wir vor einigen Folgen schon mal geklärt. Hier jedoch nochmal kurz zusammengefasst. Grundsätzlich sind Renten- bzw. Lebensversicherungen Versicherungen, die Risiken, wie den Tod, absichern und/ oder der privaten Altersvorsorge dienen. Bei der klassischen Lebensversicherung wird zum einen das eingezahlte Kapital garantiert sowie ein Zins von aktuell 0,9%. Wie wir allerdings auch schon angemerkt haben, ist das gerade, wenn es um das Thema Altersvorsorge geht, eher ein historisches Produkt und nicht mehr ganz zeitgemäß. 

Eine fondsgebundene Rentenversicherung kombiniert Eigenschaften aus der “klassischen” Variante mit herkömmlichen Fonds. Heißt, Themen wie steuerliche Vorteile (Haltedauer länger als 12 Jahre und dein Alter ist höher als 62) bei denen die Hälfte der Erträge steuerfrei sind, werden kombiniert mit Fonds, die wie du sicherlich weißt, echte Renditebringer sein können. Gleichzeitig kannst du, wenn du ins Rentenalter kommst, wählen ob du das Geld aus dem Vertrag ausbezahlt haben möchtest oder lieber als lebenslange monatliche Rente ausbezahlt bekommen möchtest. Die Höhe der Rente richtet sich nach der Summe, die in die Versicherung einbezahlt wurde inklusiver der Rendite. 

Was ist jetzt der Unterschied zu einer normalen Lebensversicherung?

Na ja, grundsätzlich natürlich erstmal die Fonds. Bei einer normalen Lebensversicherung sind keine Fonds hinterlegt, sodass, aufgrund des andauernden Niedrigzinsumfeldes, keine hohen Renditen ohne Aktien erwirtschaftet werden können. Des Weiteren hast du in den meisten fondsgebundenen Rentenversicherungen keine Garantien, also dein Geld kann nicht zu 100% garantiert werden, wenn du in Rente gehst. Einzelne Anbieter bieten das zwar auch an, allerdings können wir das aufgrund der oft sehr hohen Kosten nicht empfehlen. Ein weiterer Unterschied ist, dass es bei der fondsgebundenen Lebensversicherung keinen garantierten Zins gibt. Logischerweise, denn deine Rendite ist abhängig von der des Fonds. Macht der Fonds minus, macht deine Lebensversicherung auch minus, bzw. eben andersherum.

Letzten Endes kannst du dir eine fondsgebundene Lebensversicherung so vorstellen, dass du einen oder mehrere Fonds besparst und gleichzeitig eine Lebensversicherung diese ummantelt und dir damit die Vorteile gibt. 


Wie du mal wieder sicherlich merkst, gibt es sooo viele verschiedenen Arten. Worauf musst du also achten? 

Du solltest auf jeden Fall auf die Kosten achten, denn hohe jährliche Kosten sind vor allem über lange Laufzeiten wie bei der Altersvorsorge echte Renditekiller. Um hohe Kosten zu vermeiden, solltest du jegliche Form der Garantie vermeiden. Garantien hören sich immer toll an, aber kosten am Ende nur Geld! 

Weiterhin solltest du natürlich auf die Fonds schauen, die in dieser Versicherung vorhanden sind. Meistens kannst du dir die Fonds aussuchen, dabei kannst du alles auf einen Fonds setzen oder auch mehrere Fonds auswählen in denen deine Sparraten eingezahlt werden sollen. Bei diesen Fonds solltest du auch auf die Kosten schauen, denn hohe Kosten bei den Fonds, schlagen sich auch auf die Rendite der Versicherung aus. 

Je nach Anbieter kannst du dir auch eine fondsgebundene Lebensversicherung mit kostengünstigen ETF’s zusammenstellen, diese nennen sich meistens “Netto-Policen”. 

Achte auch darauf, dass du kostenlos deine Fonds umschichten kannst, denn wir wissen alle nicht was in 30-40 Jahren passieren kann. Manche Branchen sind vielleicht nicht mehr so interessant und vielversprechend wie sie aktuell sind. Oder vielleicht erleben wir irgendwann ja auch mal wieder Zinsen? Wer weiß das schon heute… 

Kostenlose Umschichtungen, sogenannte Switches, bieten dir hohe Flexibilität.


Kommen wir zur letzten Frage: wie kann dir eine fondsgebundene Rentenversicherung bei der Altersvorsorge helfen? 

Der ein oder andere wird vielleicht jetzt sagen: „Ich brauche das alles gar nicht. Ich baue mir einfach so ein Fonds oder ein Aktienportfolio auf”. Grundsätzlich ist das auch kein schlechter Weg, allerdings muss man dazu auch sehr diszipliniert sein. Denn an ein Depot kann man jederzeit dran und einzelne Positionen verkaufen, wenn das Geld z.B. mal knapp sein sollte. Aber gerade das Geld für deine Altersvorsorge sollte eigentlich nicht angetastet werden, sondern, bis du in Rente gehst, angespart werden um Zinseszinseffekte und eine hohe Rente zu ermöglichen! 

Für alle, die nicht wissen oder es sogar wissen, dass sie nicht zu diszipliniert sein werden, ist eine fondsgebundene Rentenversicherung eine gute Möglichkeit. Zwar kannst du im Notfall auch vor deiner Rente Geld herausnehmen, jedoch ist das erstens nicht zu einfach wie bei einem Depot und zweitens dauern die Auszahlungen meistens mehrere Wochen. Die Scheu, an das Geld in einer Lebensversicherung im Notfall dran zu gehen, ist wesentlich höher als bei einem “normalen” Depot. 

Ebenfalls hast du solche Vorteile wie die der 12/62 Regel und eine lebenslange Rente bei einem Fondsportfolio nicht… auch wenn das sicherlich schön wäre 🙂 

Wir hoffen, wir konnten euch mit dieser Folge etwas mehr Klarheit verschaffen und ein wichtiges und sicherlich für viele sinnvolles Produkt der Altersvorsorge vorstellen! 


Wie immer zu guter Letzt ein Zitat. Heute von Helmut Schoek:

“Das größte Risiko unserer Zeit, liegt in der Angst vor dem Risiko”

Helmut Schoek
Folge 19: Fondsgebundene Lebensversicherung

DISCLAIMER:

Dieser Beitrag stellt keine Anlageberatung gem. §63 ff. WpHG dar,

sondern dient lediglich der Information und Unterhaltung!

Beteiligen Sie sich an der Diskussion